Der Acanthus-Hof

Musikalisch-, künstlerisch-, therapeutisches Arbeiten und Wohnen für Menschen mit Behinderung

Herzlich Willkommen!

Seit dem 01. Juli 2013 ist der Acanthus-Hof Wohnort, Zuhause & Lebensmittelpunkt für insgesamt 13 Erwachsene mit Handicap. Bei uns findet das Leben weitestgehend selbstständig statt. Hilfe wird dort geleistet, wo Hilfe notwendig ist. Mitten im Ort und mitten in der Natur, das bedeutet beste Integrationsmöglichkeiten in das örtliche Geschehen, sowie Lebensqualität pur für die Bewohner unserer sozialtherapeutischen Einrichtung.


Glück ist das Einzige,

was sich verdoppelt

wenn man es teilt."

Günter Willumeit

Freunde und Bekannte gründeten

einen mildtätigen Verein,

kauften einen alten 3-Kant-Hof im

Ortskern von Klein Ilsede und

bauten diesen gemeinsam

behindertengerecht um.

Heimat... das ist ein Ort, an dem

man Gemeinschaft erlebt,

Zusammengehörigkeit spürt - sich

vollkommen wohl fühlt!



In Verbundenheit zu meinem
Heimatort Ilsede habe ich das
Werden und Entstehen des
Acanthus-Hofes mit Interesse
verfolgt. Ich finde es bemerkenswert,
wie nach jahrelangem,
beharrlichem Engagement durch
die private Initiative von Renate
und Glen Plew mit der Unterstützung
weniger Menschen aus
einem traditionsreichen Bauernhof
eine vorbildliche Wohn- und Arbeitsstätte für junge,
behinderte Menschen entstanden ist und weiterentwickelt
werden soll.
Nach dem gelungenen Start am 1. Juli 2013 wünsche ich
allen Mitwirkenden im Interesse seiner Bewohnerinnen
und Bewohner weiterhin viel Erfolg für die zukünftige
Arbeit und alles erdenklich Gute.

Caren Miosga